Hier findest Du Aktuelles zur Situation in Mali, damit Du gezielt beten kannst für das Land, die Menschen dort und die Arbeit der Allianz-Mission:

Entführung

Vor nun schon ein paar Wochen ist der Vater eines unserer Mitarbeiter entführt worden. Er war auf dem Weg von einer Weiterbildung zurück in sein Dorf, als der Kleinbus, in dem er unterwegs war, überfallen wurde. Manche der Insassen kamen dabei ums Leben, andere wurden verschleppt. Seitdem befindet sich der Vater von E. in der Hand von Islamisten, die ihn zu ihrem Glauben bekehren wollen. Seit langem hat nun die Familie keine Neuigkeiten mehr und hofft und betet, dass der Vater weiter am Leben ist und bald freikommt.

Konflikt zwischen Peulh und Dogon

Seit Jahrhunderten leben die Viehhirten (Ethnie der Peulh) und die Ackerbauern (Ethnie der Dogon) nebeneinander und miteinander. Immer wieder gibt es Konflikte, das bleibt nicht aus, wenn die hungrigen Tiere in der Nähe der Felder geweidet werden. Aber in den letzten Jahren eskalieren die Probleme und ohne erkennbaren Anlass werden die Mitglieder der jeweils anderen Gruppe umgebracht. Vor ein paar Monaten wurden ca. 160 Menschen in dem Peulhdorf Ogossagou von einer Gruppe bewaffneter Dogon getötet. Dann gab es erneut einen Überfall – diesmal auf ein Dogondorf und wieder sind vermutlich um die 100 Menschen getötet worden und die Spirale der Gewalt geht weiter. Keiner weiß, was tatsächlich der Hintergrund dieser Feindschaft ist und wir bitten Gott darum, die Eskalation zu stoppen, aufzudecken, wer diesen Konflikt immer wieder schürt und der Regierung zu helfen, Wege zu einer Versöhnung zu finden.

Geflüchtete Bauern

Durch den oben genannten Konflikt haben viele Menschen ihre Heimat verlassen und sind in eine größere Stadt geflüchtet. Da die meisten Menschen in Mali sich von dem ernähren, was sie selbst angebaut haben, sind nun viele Familien auf die Hilfe anderer angewiesen. Das stellt auch die Kirchen vor große Herausforderung, denn auch in den Städten haben viele Leute nur das, was sie selbst zum Überleben benötigen.

… Du möchtest regelmäßig für Mali beten und möchtest wissen wofür? Dann schick eine Mail an beten@lets-go-mali.de oder schreib einfach eine Notiz an Gerlind und Karsten Pascher und wir schicken Dir Infos zu, so dass Du Aktuelles vor Gott bringen kannst!