Hier findest Du Aktuelles zur Situation in Mali, damit Du gezielt beten kannst für das Land, die Menschen dort und die Arbeit der Allianz-Mission:

Corona

Zwar sind die offiziellen Zahlen zu Infizierten in Mali niedrig, aber da kaum Leute getestet werden, weiß man eigentlich kaum etwas über die wirkliche Situation. Auch im Umfeld unserer Gemeinden sind in den letzten Wochen Menschen ganz plötzlich verstorben und keine weiß, was wirklich der Grund war. Wir beten darum, dass die Verbreitung des Virus gestoppt wird und Gott die Menschen gerade in unseren Gemeinden bewahrt.

Soziale Not durch Corona

Vielleicht noch schlimmer als die Infektion selbst sind die sozialen und ökonomischen Folgen der Pandemie. Die Preise gerade für Grundnahrungsmittel gehen in die Höhe, Menschen verlieren ihre Arbeit, da keine normalen Gottesdienste gehalten werden können, wird weniger gespendet (das läuft in Mali selten online) und die Pastoren können nicht mehr richtig bezahlt werden. Gerade in den kommenden Monaten (Regenzeit), wo die Menschen hart auf den Feldern arbeiten müssen aber nicht mehr viel zu Essen haben, ist die Situation besonders kritisch.

Entführung

Nun schon vor fast einem Jahr ist der Vater eines unserer Mitarbeiter entführt worden. Er war auf dem Weg von einer Weiterbildung zurück in sein Dorf, als der Kleinbus, in dem er unterwegs war, überfallen wurde. Manche der Insassen kamen dabei ums Leben, andere wurden verschleppt. Seitdem befindet sich der Vater von E. in der Hand von Islamisten, die ihn zu ihrem Glauben bekehren wollen. Seit langem hat nun die Familie keine Neuigkeiten mehr und hofft und betet, dass der Vater weiter am Leben ist und bald freikommt.

… Du möchtest regelmäßig für Mali beten und möchtest wissen wofür? Dann schick eine Mail an beten@lets-go-mali.de oder schreib einfach eine Notiz an Gerlind und Karsten Pascher und wir schicken Dir Infos zu, so dass Du Aktuelles vor Gott bringen kannst!